UNSER TEAM

SÖHNKE

Wer bin ich eigentlich?
Söhnke, 33, und einer der Verantwortlichen für den Bums hier. Habe meine ersten Kurzhanteln schon mit 14 bekommen und bin seitdem fast täglich am Eisen. Mit 17 habe ich Thaiboxen angefangen, mit 22 habe ich dann CrossFit für mich entdeckt und dadurch dann beim VFL Duisburg Süd mit dem Gewichtheben begonnen.

Und was mache ich überhaupt hier?
Turnvater, Headcoach, Hausmeister, Eventmanager, Riegelbäcker, Kaffeeschubse.

Warum CrossFit?
Einseitiges Training, wie es in den meisten Sportarten ausgeführt wird, ist für mich ein Synonym für ungesundes Training. Unsere Spezialisierung ist es, sich nicht zu spezialisieren. Vielseitiges Training wie beim CrossFit ist am effektivsten und für den Körper am gesündesten. Außerdem verzichten wir im CrossFit weitestgehend auf geführtes Maschinentraining, es gibt kein Schickimicki, nur ehrliche Arbeit! Extrem geil finde ich, dass wir es schaffen Leute ans Gewichtheben und Turnen zu bekommen, die ohne uns niemals eine Langhantel in die Hand genommen oder einen Klimmzug geschafft – oder es überhaupt probiert hätten. Wie beim Thaiboxen auch, stehe ich beim CrossFit auf das intensive Ballern. Man glaubt kaum wie anstrengend und lang 10 Minuten werden können 🙈

Was ist das geilste an CrossFit Dinslaken?
Die Community ist bunt gemischt. Hier ist jeder Typ Mensch vertreten – weil willkommen. Außerdem haben alle Bock die beste Version von sich selbst zu werden.
Diese Energie spürt man jeden Tag.

Das Trainerteam ist sehr breit aufgestellt und die Mischung der verschiedenen Ansätze und Schwerpunkte macht das Training auch in Bezug auf das Coaching sehr effizient und abwechslungsreich.
Doofe Sprüche sind inklu.

Was ist dir als Box-Owner besonders wichtig?
Wir möchten eine Umgebung schaffen in der sich jeder, der das auch wirklich will, weiterentwickeln kann. Außerdem wollen wir unseren Mitgliedern alle Freiheiten bieten, die ein geregelter Boxbetrieb zulässt. Wir wollen ein leistungssteigerndes Umfeld schaffen in dem sich jeder abgeholt fühlt, egal auf welchem Level er sich befindet.
Ja und n dicker Ärmel….der ist mir auch wichtig 💪🏼

Was sollte man unbedingt über dich wissen?
Ich kann Seilspringen. Ich kann sogar Double Unders … aber nur rückwärts 🙈

ETTA

Wer bin ich eigentlich?
Ich bin Coach Etta und 35 bzw. gefühlt 55 😁. Die Leidenschaft zum Eisen schmeißen habe ich schon mit 13 Jahren für mich entdeckt. Mit der Zeit bin ich von der stumpfen Pumperei über Gymnastics zum Weightlifting gekommen und letztendlich beim CrossFit gelandet. Für Zumba war leider keine Zeit.

Und was mache ich überhaupt hier?
Zu meinen persönlichen Aufgaben habe ich es mir gemacht, die Community in Sachen Ernährung und Rehabilitation zu unterstützen sowie die heißesten Platten fürs WOD aufzulegen (aka Etta Guetta).

Warum CrossFit?
Die Tatsache, dass Couch Potatoes mit einem Fitnesslevel von -10 zu uns reinkommen und nach kurzer Zeit bei +10 oder auch höher sind zeigt, wie gut das Prinzip funktioniert.

Was ist das geilste an CrossFit Dinslaken?
Ganz klar die geile Community und selbstverständlich das kompetente Trainer Team.

Was ist Dir als Box-Owner besonders wichtig?
Als Box-Owner sorgen wir dafür, dass die Member total zerstört die Box verlassen, am nächsten Tag halbwegs aufstehen können und auch noch glücklich dabei sind. Zudem kümmern wir uns darum, dass die Box konkurrenzfähig bleibt und sich zu einer der geilsten Wohlfühloasen für CrossFitter entwickelt. Die Effektivität von CrossFit beeindruckt uns bis heute. Allerdings kommt der Erfolg natürlich nicht von allein, da gehört Engagement von beiden Seiten dazu. Man muss bei manchen Crossfit-spezifischen Herausforderungen viel Geduld mitbringen – das versuche ich in der Regel als erstes klarzumachen und an dieser Stelle zu motivieren. Als Coach möchte ich natürlich, dass die Member erfolgreich sind und ihre Ziele erreichen. Ich will die richtigen Impulse geben, damit die Athleten sich selbst weiterentwickeln können.

Was sollte man unbedingt über Dich wissen?
Ach wie gut das niemand weiß, dass ich eigentlich Christian heiß.

LISA

Wer bin ich eigentlich?
Lisa, 31, wohne in Duisburg und bin Lehrerin. Ich bin CrossFit Coach seit 2019 und in Dinslaken seit März 2021.

Und was mache ich überhaupt hier?
An zwei Tagen in der Woche gebe ich Classes und betreue das Open Gym. Außerdem schreibe ich mit Söhnke und Tom unser Box Programming. Manchmal vertrete ich auch Nadine für unsere CF Kids Classes.

Warum CrossFit?
CrossFit vereint für mich unglaublich viele großartige Dinge: Wir haben ständig wechselnde Modi, Übungen und Herausforderungen, dadurch wird es einfach nie langweilig und man steht immer wieder vor einer neuen Herausforderung, die es zu meistern gilt. Und wenn das geschafft ist, sind Freude und Stolz groß. Wie praktisch, dass man das dann direkt mit den anderen Mitgliedern und Freunden teilen kann.

Was ist das geilste an CrossFit Dinslaken?
Denn auch das ist für mich ein Wesentlicher Pluspunkt bei CrossFit Dinslaken: Es fühlt sich schnell an wie dein zweites Zuhause mit einer riesigen Familie.

Was ist Dir als Trainerin besonders wichtig?
Beim coachen lege ich besonders viel Wert darauf, dass alle von mir abgeholt werden. Dabei schaue ich vor allem auf Technik und Bewegung mit Blick auf die individuellen Voraussetzungen. Trotzdem soll dabei natürlich der Spaß nicht auf der Strecke bleiben. Also spielen wir im Warm-Up mal ne Runde oder machen uns gemeinsam mit unserem Workout-Buddy mit seltsamen Übungen zum Affen und lachen gemeinsam.

Was sollte man unbedingt über dich wissen?
Man glaubt es kaum, aber vor gut 5 Jahren war ich selbst noch sehr unsportlich und vor allem unfit. Doch gerade deswegen lege ich sehr viel Herzblut ins Coaching, weil ich weiß und zeigen möchte, was der Sport großartiges bewirken kann!

TOM

Wer bin ich eigentlich?
Tom, 29, bei CFD seit Tag1 😍

Und was mache ich überhaupt hier?
Ich leite Kurse und unterstütze die Mitglieder im Open Gym. Zudem schreibe ich gemeinsam mit Lisa und Söhnke das Box-Programming, das einige unserer Mitglieder nutzen, um das nächste Level zu erreichen 💪 Und ich verbessere in kleinen Schritten meine Skills an der Kaffeemaschine.

Warum CrossFit?
CrossFit ist für mich der ultimative Alleskönner unter den Sportarten. Es werden so viele Bewegungsabläufe und unterschiedliche Belastungsreize gefordert, dass umfassende Fitness gefördert wird. Zu kurz kommen hier wenn überhaupt nur Ballsportarten, die wir allerdings mit Völkerball zum Warm-Up mit einbeziehen!

Was ist das geilste an CrossFit Dinslaken?
CrossFit Dinslaken ist bereits seit Jahren mein zweites Wohnzimmer. Oft hetze ich nach der Arbeit in die Box, um so schnell wie möglich trainieren zu können. Dann sitze ich allerdings erstmal rum, trinke Kaffee und erzähl‘ Mist. Ich kann also voll abschalten, bevor ich ins Training oder Coaching gehe. Dafür bin ich sehr dankbar. Die Box macht einen Großteil meines Lebens aus. Geil ist bei CFD der Zusammenhalt und die Integration von neuen Mitgliedern in die Community.  Der Kaffee ist auch geil.

Was ist dir als Trainer besonders wichtig?
Besonders wichtig ist mir, dass alle Mitglieder auf ihre Kosten kommen. Die Ansätze können sehr unterschiedlich sein. So will der eine zu den CrossFit Games, der andere 20 kg abnehmen. Wichtig ist mir, dass die Ziele individuell gefördert werden.

Was sollte man unbedingt über dich wissen?
Ich gehe öfter in die Wanne, als Du duschen!

KATJA

Wer bin ich eigentlich?
Katja, gefühlte 35 😉 , bei CFD seit 2018.

Und was mache ich überhaupt hier?
Ich trainiere die Krav Maga Kids  💪

Warum Krav Maga?
Das Gute am Krav Maga ist, dass es jeder lernen kann. Egal wie groß, klein, jung oder alt er/sie ist. Es ist eine reine Selbstverteidigung und keine Kampfsportart oder Kampfkunst. Daher trainieren wir nicht für Wettkämpfe sondern für Alltagssituationen.

Was ist das geilste an CrossFitDinslaken?
Die familiäre Atmosphäre. Da gehören die Crossfit und Krav Maga Kids einfach zur Community. Außerdem ist CrossFit für mich ein guter Ausgleich zum Kampfsport und das einzige Training, nach dem ich wirklich IMMER irgendwo Muskelkater habe.

Was ist Dir als Trainerin besonders wichtig?
Alle sollen sich wohlfühlen. Die Kinder sollen gerne zum Training kommen und die Eltern ihre Kinder mit einem guten Gefühl zum Training schicken. Der Rest kommt von selbst!

Was sollte man unbedingt über dich wissen?
Die Box und ich feiern meistens am gleichen Tag Geburtstag.

FRANCESCO

Wer bin ich eigentlich?
Ich heiße Francesco, bin 45 Jahre alt und von Beruf Maler-und Lackierer.

Und was mache ich überhaupt hier?
Ich unterstütze Katja beim Training der Krav Maga Kids.

Warum Krav Maga?
Krav Maga ist in jedem Alter leicht zu erlernen. Besonders Kinder und Jugendliche sollten wissen, wie man sich in gefährlichen Situationen zur Wehr setzt. Weiterhin stärkt es das Selbstbewusstsein und fördert die Disziplin und den Respekt – was in der heutigen Zeit sehr hilfreich sein kann.

Was ist das geilste an CrossFit Dinslaken?
Das geilste an CrossFit ist, dass es den ganzen Körper beansprucht und man es individuell auf seine eigenen Ziele ausrichten kann.
Bei CrossFit Dinslaken wurde ich mit offenen Armen empfangen und es fühlt sich so ein bisschen wie familiares Miteinander an. Die Coaches haben immer ein offenes Ohr und stehen mit Rat und Tat zur Verfügung. Es ist schön ein Teil der CrossFit Community zu sein.

Was ist dir als Trainer besonders wichtig?
Mir ist besonders wichtig, dass jeder Spaß und Freude am Training hat und gerne zu uns kommt. Egal ob Groß oder Klein – bei uns ist jeder willkommen, der Spaß am Kampfsport hat.

Was sollte man unbedingt über dich wissen?
Trinke eher Zucker mit etwas Kaffee, statt Kaffee mit etwas Zucker.

NADINE

Wer bin ich eigentlich?
Ich bin Nadine Röder, 35, verheiratet und habe zwei kleine Wirbelwind-Mädchen. Bis ich 16 war, bin ich leistungsmässig geschwommen, wie die meisten bin ich danach ins Fitnessstudio gegangen, doch irgendwie hat mich das nicht gecatcht. Dann hat mich meine Schwägerin mit zum CrossFit Probetraining geschleift und ich war direkt Feuer und Flamme! Das ist jetzt über fünf Jahre her, aus vielen Mitgliedern sind Freunde geworden und den Spaß habe ich noch nie verloren!

Und was mache ich überhaupt hier?
Ich mache seit eineinhalb Jahren die CrossFit Kids Kurse und bilde die Nachwuchsathleten für die Games 2030 aus. 😉

Warum CrossFit?
CrossFit ist für mich meine Wohlfühloase. Jeder kann so sein wie er möchte und in seinem Trainingsspektrum trainieren, wie er kann. Mir und meinem Körper tut es einfach gut. Man hat mich bis fünf Tage vor der Entbindung und Riesenbauch noch trainieren sehen, weil es einfach nicht nur gut für die Muskeln, sondern auch gut für die Seele ist.

Was ist das geilste an CrossFitDinslaken?
Ich liebe den Zusammenhalt der Community und die Art und Weise wie trainiert wird. Es ist völlig egal, was man anhat oder wie man aussieht. Jeder ist Teil der Gruppe. Es ist einfach mehr als nur Körper Training, es hat auch was mit mentaler Power zu tun.

Was ist Dir als Trainerin besonders wichtig?
Bei den Kindern steht natürlich der Spaß im Vordergrund – denn ohne Spaß kriegt man Kinder zu nichts. Weil sie so jung sind und noch wachsen, muss man natürlich besonders Acht geben auf ordentliche Ausführung. Manchmal gehört es auch zu meiner Aufgabe sie zu bremsen, wenn sie sich überschätzen.

Was sollte man unbedingt über dich wissen?
Die schweren Snatches fange ich wie ein Zirkusartist auf den Knien und stehe sie trotzdem.

JÖRN

Wer bin ich eigentlich?
Jörn, 29, Physio, born and raised in Dinslaken.

Und was mache ich überhaupt hier?
Ich kümmere mich um die kaputten Körper der CFD Athleten, damit sie schnell wieder Höchstleistungen bringen können.

Warum CrossFit?
Das Beste an CrossFit ist, dass man sich damit nicht auf eine Art der Bewegung festlegen muss. Es vereint viele Aspekte von verschiedenen Sportarten und wird so nie langweilig. Besonders wenn man eigentlich aus dem Mannschaftssport kommt, ist es eine gute Alternative. Man kann an seinen persönlichen Zielen arbeiten, aber man ist trotzdem immer als Team unterwegs und wächst an und mit der Community.

Was ist das geilste an CrossFit Dinslaken?
Ganz klar die Menschen… die Community ist schon was Besonderes. Für viele ist es neben der Arbeit der Ort, wo man am meisten Zeit verbringt. Gemeinsam leiden und Gainz machen schweißt einfach zusammen!

Was ist dir als Physio besonders wichtig?
Ich will den Leuten schnell und unkompliziert helfen, damit sie wieder Spaß an der Bewegung haben. Die Leistungsbereitschaft ist hoch – aber oft fehlt das Verständnis für den Körper und dass auch Regeneration und Pflege dazu gehören. Mir ist wichtig, dass die Leute verstehen, wie ihr Körper funktioniert, damit sie dann auch besser mit Problemen im Training umgehen können.

Was sollte man unbedingt über dich wissen?
Dank Bärenmarke Kakao und der Hebergesellschaft hab ich mich in vier Jahren vom Marathon-Lauch zum CrossFit-Maschinenbauer hochgearbeitet 🏋🏻‍♂️🍑

SARAH

Wer bin ich eigentlich?
Sarah, 28, wohne in Duisburg. Bin Mama von 2 wundervollen Mädels und mache CrossFit seit 4 Jahren 🙂

Und was mache ich überhaupt hier?
Seit Ende 2021 gebe ich einmal die Woche CrossFit Classes. 🙌🏻

Warum CrossFit?
CrossFit hat mich einfach von Tag 1 mitgerissen! 💥Abgesehen von der unglaublichen Vielfalt, die der Sport mit sich bringt, hat es Selbstvertrauen und großen Ehrgeiz aus mir hervorgeholt. ✨

Was ist das geilste an CrossFitDinslaken?
Mir ist direkt aufgefallen, dass alle sehr offen, locker und herzig miteinander sind. Das mag ich sehr. 🤍

Was ist Dir als Trainerin besonders wichtig?
Jeder sollte das Gefühl haben, dass er genau an der richtigen Adresse – und CrossFit für alle da ist! Man sollte sich abgeholt fühlen. Der Spaß darf dabei natürlich nicht fehlen. 🙃

Was sollte man unbedingt über dich wissen?
Bin nach meiner 2. Tochter 2 cm geschrumpft.

JACKY

Wer bin ich eigentlich?
Ich bin Jacky, 29 Jahre und bin Sportlehrerin mit Fitnesstrainer C-Lizenz. Bei CFD bin ich seit Ende 2021.

Und was mache ich überhaupt hier?
Ich coache einmal in der Woche das WOD und betreue das Open Gym. Ab und zu springe ich auch als Vertretung für die CF Kids ein.

Warum CrossFit?
CrossFit ist für alle da und für mich ein absoluter Allrounder. Die WODs sind für alle gleich, angepasst an das jeweilige Leistungslevel. Durch die Vielfalt an Bewegungen und die abwechslungsreichen WODs wird es nie langweilig und der Spaß kommt nicht zu kurz.

Was ist das geilste an CrossFit Dinslaken?
Die Community! Man wird direkt herzlich aufgenommen und fühlt sich einfach wohl.
Und die Heberriegel! 🍫

Was ist dir als Trainerin besonders wichtig?
Alle sollten sich wohlfühlen und auf ihre Kosten kommen. Mit Blick auf eine saubere Technik, möchte ich euch aus eurer Komfortzone bringen, um mit euch eure Ziele zu erreichen. Der Spaß sollte dabei natürlich nicht zu kurz kommen 😉

Was sollte man unbedingt über dich wissen?
Ich skippe gerne mal das ein oder andere Workout, bei dem man laufen muss. 🤷‍♀️

JENNY

Wer bin ich eigentlich?
Ich bin Jenny, 36, und komme aus Oberhausen. In meinem „Hauptberuf“ bin ich Leitung für Gastronomie/Catering bei der Stadt Essen. Die Corona Zeit habe ich zur Weiterbildung genutzt und 2020 den Ernährungsberater und 2021 die Trainerlizenz B abgeschlossen. Aktuell arbeite ich an meiner Trainerlizenz A und an meiner Personal Trainer Lizenz.

Und was mache ich überhaupt hier?
Ich unterstütze bei den Probetrainings und den Basic Kursen. In der nächsten Zeit möchte ich auch das Angebot der Ernährungsplanung in der Box weiter ausbauen.

Warum CrossFit?
Crossfit ist eine Kombination aus Kraft, Ausdauer und Koordination und ganz vielen ganz tollen Menschen. Genau das fasziniert mich an Crossfit und pusht mich, auch dann zu trainieren, wenn man mal keine Lust.

Was ist das geilste an CrossFitDinslaken?
An Crossfit Dinslaken mag ich die Menschen.

Was ist Dir als Trainerin besonders wichtig?
Als Trainerin ist mir besonders wichtig, dass die Menschen mit sehr viel Spaß und Freude ihr Ziel erreichen.

Was sollte man unbedingt über dich wissen?
Ich bin die Definition vom Elefant im Porzellan Laden und ja – Aioli kann man mit allem essen 🤪